ELER-Code 125.3
Vorhaben zur Erschließung forstwirtschaftlicher Flächen

Was soll erreicht werden?

Verbesserung der forstwirtschaftlichen Infrastruktur in unzureichend erschlossene Waldgebiete zur:
  • Förderung einer nachhaltigen Bewirtschaftung
  • Prävention und Bewältigung von Schadereignissen
  • Erschließung von Waldgebieten für die Erholung suchende Bevölkerung

Was wird gefördert?

Gewährung eines Zuschusses zu den Kosten von forstwirtschaftlichen Infrastrukturmaßnahmen

Wer wird gefördert?
  • Gemeinden und Gemeindeverbände
  • natürliche Personen und Personengesellschaften sowie juristische Personen des privaten Rechts
  • Träger von gemeinschaftlichen Maßnahmen beim Wegebau im Körperschafts- oder Privatwald:
    • private Waldbesitzer
    • kommunale Körperschaften des öffentlichen Rechts
    • anerkannte forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse

Wie wird gefördert?
  • Bis zu 50 % der förderfähigen Ausgaben für Wegebaumaßnahmen
  • Bis zu 80 % der förderfähigen Ausgaben im Falle von Waldordnungsmaßnahmen
  • Aufbringung von mindestens 50 % (Waldordnungsmaßnahmen mindestens 20 %) der förderfähigen öffentlichen Ausgaben durch den Zuwendungsempfänger

Wer ist Ansprechpartner?

Förder- und verwaltungsrechtliche Fragen:

Zentralstelle der Forstverwaltung (ZdF)
Le Quartier-Hornbach 9

Postfach 100463
67433 Neustadt a. d. Weinstraße

Telefon: 06321 / 6799-0
Fax: 06321 / 6799-150
E-Mail:
ZdF.Neustadt@wald-rlp.de; web.foerster@wald-rlp.de

Wo wird beantragt?

Anträge für Fördermaßnahmen können über das jeweils zuständige Forstamt gestellt werden, in dessen Bereich die zu fördernde Maßnahme liegt.

Weitere Informationen zur Förderung

Termin Auswahlverfahren






    www.eler-paul.rlp.de drucken