ELER-Code 126
Hochwasserschutz

Wiederherstellung und Verbesserung des Hochwasserschutzes

Was soll erreicht werden?

Minimierung von Hochwasserschäden im Rahmen eines integrierten Hochwasservorsorgekonzeptes

Was wird gefördert?

Hochwasserschutzkonzepte am Oberrhein und an der Nahe
  • Deichertüchtigung und -rückverlegung
  • Hochwasserrückhaltungen
  • Schöpfwerke und örtliche Hochwasserschutzanlagen einschließlich der Planungskosten, Bau- und Baunebenkosten und des Grunderwerbs

Wer wird gefördert?

Land Rheinland-Pfalz (gemäß LWG Rheinland-Pfalz)

Wie wird gefördert?

Bis zu 50 % der zuschussfähigen öffentlichen Ausgaben durch die EU

Die beantragten Maßnahmen müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:
  • Bestandteil des Hochwasserschutzkonzeptes Rheinland-Pfalz
  • Bestandteil des Hochwasseraktionsplans der IKSR (=Internationale Kommission zum Schutze des Rheines)
  • Beitrag zum Schutz landwirtschaftlichen Produktionspotentials

Wer ist Ansprechpartner?

Förder- und verwaltungsrechtliche Fragen:
  • Abteilung Wasserwirtschaft beim MULEWF
  • Struktur- und Genehmigungsdirektion als obere Wasser- und Fischereibehörden (sechs Regionalstellen für Wasserwirtschaft)
  • Landkreise und kreisfreie Städte als untere Wasser- und Fischereibehörden

Wo wird beantragt?

Abteilung Wasserwirtschaft beim Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten

Ministerium für Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz (MULEWF)
Kaiser-Friedrich-Straße 1
55116 Mainz


Telefon (Zentrale) 06131/16-0
Telefax 06131/16 46 46
Mail:
Poststelle@mulewf.rlp.de





    www.eler-paul.rlp.de drucken