ELER-Code 125.1
Neuordnung des ländlichen Grundbesitzes und Gestaltung des ländlichen Raumes - Förderung der ländlichen Bodenordnung
(Vorhaben zur Flurbereinigung und Flurverbesserung)

Was soll erreicht werden?
  • Verbesserung der Agrarstruktur in Verfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz und im Wege des freiwilligen Nutzungstauschs
  • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit landwirtschaftlicher Betriebe
  • Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen im ländlichen Raum
  • Sicherung einer flächendeckenden Landbewirtschaftung
  • Erhaltung und Pflege der Kulturlandschaft

Was wird gefördert?

Gewährung eines Zuschusses zu den Ausführungskosten einer Flurbereinigung und den nicht-investiven Aufwendungen von Tauschpartnern eines Flächentausches (Pachtprämie)

Wer wird gefördert?
  • Teilnehmergemeinschaften, der Verband der Teilnehmergemeinschaften Rheinland-Pfalz, Wasser- und Bodenverbände und ähnliche Rechtspersonen sowie einzelne Beteiligte, Tauschpartnerinnen und Tauschpartner sowie Verpächterinnen und Verpächter
  • Gemeinden und Gemeindeverbände
  • Natürliche Personen und Personengesellschaften sowie juristische Personen des privaten Rechts

Wie wird gefördert?

Flurbereinigung / Zusammenlegung / freiwilliger Landtausch / freiwilliger Nutzungstausch
  • Zuschuss in Höhe von bis zu 55 % bis 90 % (in Steillagen) der zuwendungsfähigen Kosten
  • Zuschuss für eine langfristige Pachtbindung je Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche einmalig 200 €

Wer ist Ansprechpartner?

Förder- und verwaltungsrechtliche Fragen: Dienstleistungszentren Ländlicher Raum (DLR)

Wo wird beantragt?

Dienstleistungszentren Ländlicher Raum

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD)
Referat 44

Kurfürstliches Palais
Willy- Brandt- Platz 3
D- 54290 Trier

Tel.: +49 (651) 9494-0
Fax: +49 (651) 9494-170

Email: poststelle@add.rlp.de

Wo gibt es weitere Informationen?

Details zur Förderung






    www.eler-paul.rlp.de drucken