321.3 Dienstleistungseinrichtungen zur Grundversorgung

Dienstleistungseinrichtungen zur Grundversorgung

ELER-Code: 321.3

Nationaler Maßnahmencode: Dienstleistungseinrichtung zur Grundversorgung für die ländliche Wirtschaft und Bevölkerung
Maßnahmenziele
    • Erhaltung und Sicherung der Funktions- und Lebensfähigkeit ländlicher Räume
    • Erschließung der Chancen zur Stärkung und Entwicklung lokaler Handlungsspielräume und Aktivitäten zur Wiedergewinnung einer dörflichen Identität, Anpassung der Infrastrukturen an die demografische Entwicklung sowie zur Unterstützung und Mobilisierung gemeindlicher Selbstinitiativen
    • Neubelebung der Dörfer durch Verbesserung der Lebensqualität und positiven Gestaltung des Lebensraumes
    • Einführung von innovativen Geschäftsideen, von Innovationen und neuer Technologien
    • Berücksichtigung der Belange junger Familien und Jugendlicher.
Was wird gefördert

Investive Maßnahmen in Dienstleistungseinrichtungen zur Grundversorgung ländlich geprägter Orte einschließlich notwendiger Vorarbeiten: Investive Maßnahmen zur Sicherung bzw. Weiterentwicklung von Dienstleistungseinrichtungen (z.B. kultureller Angebote) oder der Kleininfrastrukturen Grundversorgung eines Dorfes oder von Dorfverbänden (z.B. Bereitstellung moderner Informations- und Kommunikationstechniken, Nutzung regenerativer Energiequellen, alternative Versorgungsstrukturen, kulturelle Projekte, insbesondere mit Bezug auf die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen)
Wer wird gefördert?

    Gemeinden und Gemeindeverbände,

    Teilnehmergemeinschaften und deren Zusammenschlüsse,

    Wasser- und Bodenverbände sowie ähnliche Rechtspersonen

    im Rahmen des Schwerpunktes Leader auch natürliche und juristische Personen sowie Personengemeinschaften des privaten Rechts

Wie wird gefördert?

Projektförderung als Anteilsfinanzierung in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen
    • bei öffentlichen Zuwendungsempfängern bis zu 50 %, in besonders strukturschwachen Gebieten bis zu 65 % der zuwendungsfähigen Kosten
    • bei privaten Zuwendungsempfängern bis zu 30 % der förderfähigen Ausgaben , höchstens jedoch 50.000 €
Antragsbewilligende Behörde

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD)
- Referat 44 -

Kurfürstliches Palais
Willy- Brandt- Platz 3
D- 54290 Trier

Tel.: +49 (651) 9494-0
Fax: +49 (651) 9494-170

Email: poststelle@add.rlp.de






    www.eler-paul.rlp.de drucken