ELER-Code 111
Waldbauernschulungen für Privatwaldbesitzer

Was soll erreicht werden?
  • Verbesserung der Betriebsführung zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit privater Forstbetriebe
  • Vermitteln von Grundkenntnissen und Fähigkeiten für die Entwicklung einer nachhaltigen und multifunktionalen Waldbewirtschaftung

Was wird gefördert?

Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für Privatwaldbesitzer -
insbesondere folgende Maßnahmen
  • Information über Möglichkeiten der Strukturverbesserung im Kleinprivatwald
  • Holzmobilisierung- und vermarktung
  • Waldbau, Waldarbeitstechnik und Arbeitssicherheit
  • Naturschutz im Wald, Forstrecht und Förderung

Wer wird gefördert?
  • Privatwaldbesitzer, deren Lebenspartner sowie direkte Verwandtschaft einschließlich Enkel- und Schwiegerkinder (im Rahmen entsprechender Arbeiten für den Waldbesitzer)
  • Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse, die für die v.g. zuwendungsfähigen Waldbesitzer einen gemeinschaftlichen Antrag stellen und den Lehrgang mit den Durchführenden abrechnen

Wie wird gefördert?
  • Zuschuss zur Anteilsfinanzierung einer Projektförderung
  • 75 % der zuwendungsfähigen Kosten
  • Zuwendungen Dritter sind von den zuwendungsfähigen Kosten abzuziehen

Wer ist Ansprechpartner?

Förder- und verwaltungsrechtliche Fragen:

Zentralstelle der Forstverwaltung (ZdF)
Le Quartier-Hornbach 9
Postfach 100463
67433 Neustadt a. d. Weinstraße


Telefon: 06321 / 6799-0
Fax: 06321 / 6799-150
E-Mail:
ZdF.Neustadt@wald-rlp.de; web.foerster@wald-rlp.de

Wo wird beantragt?

Anträge für Fördermaßnahmen können über das jeweils zuständige Forstamt gestellt werden, in dessen Bereich die zu fördernde Maßnahme liegt.

Weitere Informationen zur Förderung

Termin Auswahlverfahren





    www.eler-paul.rlp.de drucken