ELER-Code 311.1
Förderung von Investionen zur Diversifizierung (FID)

Was soll erreicht werden?
  • Sicherung / Schaffung von Arbeitsplätzen durch Erschließung neuer Einkommenspotenziale für landwirtschaftliche Familien
  • Sicherung / Erhöhung der Einkommen in- und außerhalb der Land- und Forstwirtschaft
  • Sicherung der Multifunktionalität der Landwirtschaft zur Erhaltung der Kulturlandschaften
  • Stärkung der Beschäftigung (z. B. Erschließung touristischer Entwicklungspotenziale)
Was wird gefördert?

Betriebsnotwendige Investitionen landwirtschaftlicher, weinbaulicher und gartenbaulicher Unternehmen zur Aufnahme einer nichtlandwirtschaftlichen Tätigkeit in den Bereichen:
  • Erzeugung von Energie (Strom, Wärme) aus Biomasse
  • Urlaub auf Bauern- und Winzerhöfen, Freizeit- und landwirtschaftliche oder landwirtschaftsnahe Bildung
  • Bäuerliche Gastronomie, Einzelhandel
  • Direktvermarktung
  • Lebensmittelservice
  • Bäuerliches Handwerk
  • Familien- und Altenbetreuung
  • Natur- und Landschaftspflege
Wer wird gefördert?
  • Unternehmen der Landwirtschaft und des Gartenbaus unbeschadet der Rechtsform (Mindestgröße nach Alterssicherung der Landwirte (ALG))
  • Mindestens 25 % der Umsatzerlöse aus Bodenbewirtschaftung bzw. bodengebundener Tierhaltung
  • Ausschluss der Förderung der Erzeugung landwirtschaftlicher Erzeugnisse
  • Nachweis von Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit der Investitionen
  • Geltende Prosperitätsgrenze (Ehegatten: 150.000 €, Ledige: 120.000 € positive Einkünfte)
Wie wird gefördert?
  • Förderfähige Ausgaben von mindestens 10.000 €
  • Begrenzung der Summe der Zuschüsse auf höchstens 100.000 € je Unternehmen innerhalb von drei Jahren
Zuschusssätze:
  • Bis zu 10 % bei Investitionen zur Stromproduktion mit Abgabevergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz
  • Bis zu 22,5 % bei sonstigen förderfähigen Vorhaben
Wer ist Ansprechpartner?

Förder- und verwaltungsrechtliche Fragen: DLR Mosel

Wo wird beantragt?

Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel
- Abteilung Einzelbetriebliche Förderung und Marktförderung - in Bernkastel-Kues (Bewilligungsbehörde), mit weiteren Dienstsitzen in Mayen und Neustadt a.d.W.

Görrestr. 10

54470 Bernkastel-Kues

Telefon: 06531/956-0
Telefax: 06531/956-103
E-Mail: DLR-Mosel@dlr.rlp.de

Wo gibt es weitere Informationen?

Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

Förderrichtlinien





    www.eler-paul.rlp.de drucken