Symposium 2018

5. Symposium „Biodiversität – Förderung historischer Nutzpflanzen“

Am 9. November 2018 fand das fünfte Symposium „Biodiversität – Förderung historischer Nutzpflanzen“ am DLR in Bad Kreuznach statt. Rund 90 Teilnehmer wurden bereits im Foyer mit einem Potpourri aus Projektvorstellungen, Ausstellungen und Angeboten regionaler Sortenvielfalt begrüßt.




Fotos: Jutta Kling




Dr. Thomas Gladis von der GemüseAckerdemie bot einen Workshop zum Erleben von Sortenvielfalt an. https://www.gemueseackerdemie.de/


Den Reigen Vorträge eröffnete Christoph Seiler mit einem Vortrag über die Fruchtfeigen. Er brachte dem Publikum die Biologie der Fruchtfeigen, aber auch die Sorten der Pfalz und deren Charakteristika, näher. -> PDF

Dr. Philipp Eisenbarth widmete seinen Vortrag den Mandeln, sowie den Pfirsichen und Aprikosen, die er in der Pfalz aufgefunden hat. -> PDF


Die vom Pomologen Verein erarbeitete Streuobst-Sortenempfehlungsliste für Rheinland-Pfalz stellte Christoph Vanberg vor. -> PDF


Die Streuobst-Sortenempfehlungsliste können Sie hier herunterladen. -> PDF


Dr. Bettina Orthmann zeigte neue Möglichkeiten der Sortenrecherche auf. -> PDF


Der nächste Vortragsblock behandelte die Vermehrung von Gemüsesorten in Hausgärten und den Erfahrungen aus dem Sortenprojekt Rheinland-Pfalz.


Vortrag Christiane Wagner -> PDF


Vortrag Frank Schmitt -> PDF


Fotoshow Sabine Lütt > PDF

Das Programm der Veranstaltung können Sie hier einsehen. > PDF



Download:



     drucken