Freilandgemüse-Düngeplaner

Die Grundlage für die Entwicklung des Programms und der daraus resultierenden Berechnungen beruht auf umfangreichen Untersuchungen, die von der Arbeitsgruppe Düngung im Gemüsebau unter Federführung des IGZ Großbeeren in der Broschüre " Düngung im Freilandgemüsebau " zusammengetragen wurden.
Expertenempfehlung:
„Düngung im Freilandgemüsebau“, Großbeeren 2007
www.igzev.de

Die Empfehlung zur Stickstoffversorgung erfolgt in dem Freilandgemüse-Düngeplaner nach dem Prinzip des Kulturbegleitenden-Nmin-Sollwert-Systems (KNS).

Die verwendeten Stammdaten sind den "Praktikeranleitungen Bodenfruchtbarkeit und Düngung" entnommen.
Praktikeranleitungen Bodenfruchtbarkeit und Düngung:
Josef Schlaghecken, Joachim Ziegler und Margit Munschauer
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR)-Rheinpfalz
67435 Neustadt/Wstr., Breitenweg 71

Norbert Hege und Klaus Strohmeyer
BOLAP GmbH, 67346 Speyer, Obere Langgasse 40
Die Datenbasis steht in www.hortigate.de zum Abruf bereit.





Fachliche Betreuung:
Joachim Ziegler (DLR Rheinpfalz)
Dr. Sebastian Weinheimer (DLR Rheinpfalz)
Dr. Herwig Köhler (DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück)

Entwicklung:
Ewald Pauz (DLR Rheinpfalz)





    www.Obstbau.rlp.de drucken