Aktuelle Wetterinformationen aus Rheinland-Pfalz im eigenen Internetangebot

 
Die Agrarmeteorologie Rheinland-Pfalz bietet Interessenten die Möglichkeit, aktuelle Wetterdaten ausgewählter Stationen kostenlos im eigenen Internetangebot zu präsentieren. Die Verwendung dieses Dienstes erfolgt auf eigene Verantwortung und ohne Gewähr. Die Wetterdaten werden in der Regel jede Stunde aktualisiert.
 
Beispiel 1Beispiel 2Beispiel 3
 

HTML-Script für die Einbindung

<script type="text/javascript" src="http://217.5.174.45/cgi-bin/wetter-rlp.js.pl?lid=007";></script>
<noscript>Aktivieren Sie Javascript, um an dieser Stelle die aktuellen Wetterdaten sehen zu können.</noscript>
<script type="text/javascript" src="http://217.5.174.45/cgi-bin/wetter-rlp.js.pl?lid=031&pid=7&css=2"></script>
<noscript>Aktivieren Sie Javascript, um an dieser Stelle die aktuellen Wetterdaten sehen zu können.</noscript>
<script type="text/javascript" src="http://217.5.174.45/cgi-bin/wetter-rlp.js.pl?lid=008&pid=31&css=3"></script>
<noscript>Aktivieren Sie Javascript, um an dieser Stelle die aktuellen Wetterdaten sehen zu können.</noscript>
Technischer Hintergrund:

Alle gängigen Web-Browser (Microsoft, Netscape, Firefox u.v.a.) unterstützen das Einbetten fremder Inhalte in ein Webdokument.
Das Angebot nutzt das Einbetten der Information mit Hilfe des HTML-Elementes <SCRIPT>:
Das Script-Element verweist auf eine externe Datenquelle, die dem Browser alle notwendigen Informationen in Form einer Sequenz von Java-Script-Befehlen übergibt. Um die Informationen sehen zu können, muss der Seitennutzer Java Script aktiviert haben. (Ein Beispiel finden Sie im Internet unter
http://www.vgeich.de).


Voraussetzungen für die Integration der Wetterinformationsanzeige:

  1. Sie haben Zugang zum Internet.
  2. Sie haben ein Benutzerkonto bei einem beliebigen Internet-Provider, der Ihnen die Option bietet, einen eigenen Webauftritt zu betreiben und, damit verbunden, entsprechend Speicherplatz zur Verfügung stellt.
  3. Sie müssen in der Lage sein, das Dokument, welches die Wetterdaten einbinden soll, zu editieren (HTML-Quellcode) und anschließend auf den Webserver zu übertragen. HTML-Grundkenntnisse erleichtern das Einbinden und die Umsetzung Ihrer Design- bzw. Layoutvorstellungen.
Einbinden der Anzeige in das eigene Webangebot
  1. Öffnen Sie das Webdokument (HTML-Datei), in das die Wetteranzeige eingebettet werden soll, mit dem von Ihnen bevorzugten Programm bzw. Editor. Ihr Editor sollte in der Lage sein, HTML-Quellcode direkt zu bearbeiten, was die Prozedur erleichtert. Identifizieren Sie die Stelle innerhalb des Dokumentenkörpers (<body>…</body>), wo die Wetteranzeige erscheinen soll. Erzeugen Sie als Container für unsere Wetteranzeige ein blockbildendes Element, z.B. <p>...</p> (Standardabsatz) oder <div>...</div> (Absatz). Auch die Platzierung in einer Tabelle ist möglich, z.B. innerhalb von <td>...</td> (Tabellenzelle). ). Informieren Sie sich ggf. in der Dokumentation zu HTML, wo überall das <SCRIPT>-Element erlaubt ist
  2. Fügen Sie den kursiv dargestellten Quellcode ein:
    […]

    <script type="text/javascript" src="http://217.5.174.45/cgi-bin/wetter-rlp.js.pl?lid=xxx&pid=n&css=m"</script>
    <noscript>Aktivieren Sie Javascript, um an dieser Stelle die aktuellen Wetterdaten sehen zu können.</noscript>

    […]
  3. Ersetzen Sie xxx durch die Nummer der von Ihnen gewünschten Wetterstation.
    zur aktuellen Stationsliste
  4. Laden Sie das Dokument auf den Webserver und testen Sie das Ergebnis.

Hinweis:
Falls Sie Ihr Webdokument dynamisch/automatisch (mit Hilfe von Scriptsprachen, z.B. PHP, Perl, ASP etc.) generieren, müssen Sie den Code (<script type="....></script><noscript>...</noscript>) an geeigneter Stelle in den HTML-Datenstrom einbinden. Beachten Sie dabei die Regeln der von Ihnen benutzten Scriptsprache, damit das Einbinden korrekt funktioniert.

Erläuterungen zum <script>-Element
Das SCRIPT-Element ist wie folgt aufgebaut:
<script src=““....></script

ParameterErläuterung
TypeTypklassifizierung des Datenstroms, der unter src referenziert wird
SrcURL des einzubettenden Dokuments bzw. der Java-Script Datei

Erläuterungen zum Parameter src

Bei der unter src angegebenen Quelle handelt es sich in unserem Fall nicht um ein statisches sondern um ein dynamisches, von einem Programm erzeugtes Dokument.
Das Programm, das unter src aufgerufen wird, akzeptiert selbst diverse Parameter, um das Programmverhalten und damit das Ergebnis zu beeinflussen.

Allgemeine Syntax für das src-Attribut:
http://217.5.174.45/cgi-bin/wetter-rlp.js.pl?lid=xxx&pid=n&css=m


ParameterErläuterung
lid=xxx[zwingend]
Dreistelliger Zifferncode, der die Stationsnummer definiert.
Die zulässigen Nummern finden Sie in der folgenden Liste. Die Stationen sind nach Regionen geordnet:
zur aktuellen Stationsliste
pid=n[optional]
Zahl zwischen 1 und 31, die festlegt, welche Werte im Internet gezeigt werden sollen. Fehlt die Angabe, so erscheinen per Voreinstellung die Temperatur, der Niederschlag, der Wind und die Luffteuchte.

Die zu verwendende Zahl ergibt sich aus der Summe der Wertigkeiten, die den jeweiligen Parametern (Temperatur etc.) zugeordnet sind.

Es gilt folgende Wertezuordnung:

1 -> Temperatur [°C]
2 -> Niederschlag [mm] (stündlich)
4 -> Wind [m/s]
8 -> Luftfeuchte [%]
16 -> Globalstrahlung [Wh/m²]

Bsp.: Anzeige von Temperatur, Wind und Luftfeuchte

Zahl = 1 + 4 + 8 = 13

Mit
pid=13 erreicht man die Darstellung von Temperatur, Wind und Luftfeuchte. Entsprechendes gilt für andere Wertkombinationen.
css=m[optional]
Zahl zwischen 1 und 3.
Der Parameter css ermöglicht die Auswahl aus einer von drei vordefinierten Designvorlagen (css-Datei), die die Formatierung bzw. das Erscheinungsbild der Anzeige bestimmen. Fehlt die Angabe, so wird automatisch Vorlage 1 gewählt.

Hinweis:
Falls Sie über Kenntnisse in der HTML-Ergänzungssprache der Cascading Stylesheets (CSS) verfügen, können Sie die Formatierungen in bestimmten Grenzen durch eigene Formatdefinitionen überschreiben (Details dazu im folgenden Abschnitt ).

Änderung des vorgegebenen Anzeigeformats

Die Anzeige der Wetterdaten ist als zweispaltige Tabelle implementiert. Die Formatierung der Tabellenteile (z.B. Tabelle, Überschrift, Zellen der rechten Spalte, Zellen der linken Spalte, Fußzeile) basiert auf allgemeinen css-Klassen, die im folgenden aufgelistet werden.

Name der KlasseErläuterung
.wamrlpt1..3Format der Tabelle (Design 1..3)
.wamrlpth1..3Tabellenkopfzeile (dto.)
.wamrlptdl1..3Zellen der linken Spalte (dto.)
.wamrlptdr1..3Zellen der rechten Spalte (dto.)
.wamrlptf1..3Tabellenfußzeile (dto.)
.wamrlperr1..3Fußzeile mit Fehlermeldung (dto.)

Die Ziffer am Ende des Klassennames dokumentiert die Zugehörigtkeit zum jeweiligen Design.
 

Beispiel:
wamrlpt1 ist der Name der Klasse für die Tabelle in Design 1, wamrlpt2 ist der Name der Klasse für die Tabelle in Design 2 usw.. Um das Desgin zu verändern, „überschreiben“ Sie die jeweilige Klasse, indem Sie in Ihrem Projekt eigene css-Definitionen einbinden (intern oder extern) und hier eine elementabhängige Klasse erstellen. Alle css-Eigenschaften, die für Tabellen bzw. Tabellenzellen zulässig sind, können angewendet werden. Elementabhängige Definitionen haben Vorrang vor allgemeinen Klassendefinitionen.

Beispiel: Design 1 soll verändert werden.
[…]
table.wamrlpt1 {hier ihre Definitionen}
td.wamrlpth1 {hier ihre Definitionen}
td.wamrlptdl1 {hier ihre Definitionen}
td.wamrlptdr1 {hier ihre Definitionen}
td.wamrlptf1 {hier ihre Definitionen}
td.wamrlperr1 {hier ihre Definitionen}
[…]

Erläuterungen zum <noscript>-Element
<noscript>Alternativtext, falls Browser JavaScript deaktiviert hat </noscript>
Mit Hilfe des Elementes <noscript> legen Sie fest, was gezeigt werden soll, wenn der Seitennutzer JavaScript in seinem Browser deaktiviert hat. Diese Angabe ist optional, empfiehlt sich aber, da der Benutzer bei deaktiviertem Java-Script auf seinem Browser keinerlei Hinweis darauf erhält, dass bestimmte Informationen nicht gezeigt werden können, weil Java-Script deaktiviert ist.

Was ist zu tun, falls Probleme auftreten?

Anzeige „Aktuelle Wetterdaten nicht verfügbar!“
Es können ggf. technisch begründet Umstände eintreten, die eine Bereitstellung der aktuellen Wetterdaten verzögern. In diesen Fällen erscheint die Anzeige „Aktuelle Wetterdaten nicht verfügbar!“. Sobald die Ursachen geklärt bzw. behoben sind, werden die Daten automatisch angezeigt. Es ist keine Intervention erforderlich.
Anmerkung: Die DLR übernehmen keine Garantie für die Bereitstellung und Aktualität der angebotenen Informationen.
Probleme beim Testen der eigenen Seite

  1. Prüfen Sie, ob Ihr Browser die Ausführung von JavaScript zulässt (siehe Browser-Optionen). Standardmäßig ist JavaScript aktiviert. Vorsichtige Nutzer könnten diese Funktionalität deaktiviert haben.
  2. Prüfen Sie, ob der Quellcode samt SCRIPT-Element syntaktisch korrekt und vollständig gespeichert wurde.
  3. Prüfen Sie, ob der Quellcode an einer zulässigen Stelle innerhalb Ihres HTML-Dokumentes eingefügt wurde (siehe Punkt 2 unter „Einbinden der Daten in das eigene Webangebot“).
  4. Prüfen Sie, ob das Dokument tatsächlich auf den Webserver übertragen wurde.
  5. Alles überprüft und trotzdem kein Ergebnis?!...Kontaktieren Sie uns (siehe Kontakt)


Kontakt
E-Mail: Agrarmeteorologie Rheinland-Pfalz





    www.AM.RLP.de drucken