Messnetzinformationen


Über uns


Im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten betreibt die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft ein Netz von derzeit 132 agrarmeteorologischen Messstationen.

Die Verteilung der Stationen des Messnetzes richtet sich nach der naturräumlichen Gliederung Bayerns und nach Erzeugungsschwerpunkten in Gebieten mit Sonderkulturen wie Wein-, Obst- und Gemüsebau. Da Bayern naturräumlich sehr kleinstrukturiert ist, können die Witterungsbedingungen kleinräumig stark differieren. Deshalb wird ein relativ dichtes Netz von Messstationen benötigt.

Dieses Messnetz liefert die wesentliche Datenbasis für das bereits seit 1977 von der Bayerischen Landwirtschaftsberatung verfolgte Leitbild des Integrierten Pflanzenbaues. So arbeiten zahlreiche EDV-gestützte Prognosemodelle (siehe Warndienst) mit den aktuellen Witterungsdaten des Agrarmeteorologischen Messnetzes. Das Auftreten und die Befallsschwere von Krankheiten und Schädlingen, sowie die Effekte von Düngemitteln sind eng mit bestimmten Witterungsbedingungen verknüpft. Es können so den Landwirten, Gärtnern und Winzern wichtige Entscheidungshilfen zur Verfügung gestellt werden, die es Ihnen ermöglichen, den Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmittel und die Bewässerung der Feldkulturen gezielt vorzunehmen.

Ziel ist, eine Kostenentlastung für die Betriebe und die umweltschonende Produktion von pflanzlichen Erzeugnissen.
Die laufende und detaillierte Aufzeichnung von Witterungsdaten bilden auch eine wesentliche Grundlage für Forschungsprojekte, für die Steuerung von Bewässerungsmaßnahmen, die Prognose des Reifezustandes von Feldfrüchten und die Berechnung der Waldbrandgefahr. Die Daten werden darüber hinaus auch für die Hochwasserwarnung des Landesamtes für Umweltschutz genutzt.

Die Klimaexperten sind sich einig, dass die Wetterextreme zunehmen werden. Der trockene Sommer im Jahr 2003 und die Überschwemmungen des Jahres 2005 haben uns gezeigt vor welchen Herausforderungen die Landwirtschaft in Zukunft steht. Das Agrarmeteorologische Messnetz in Bayern ist hierbei ein wichtiges Instrument, die Auswirkungen zu erfassen und den Anpassungsprozess von Land- und Forstwirtschaft zu begleiten.

Alle aufgezeichneten Witterungsdaten stehen im Internet (www.lfl.bayern.de oder www.bayern-by.de kostenlos zur Verfügung.


Freising, den 15.12.2008
Service_RLPWetter_Online.doc
http://217.5.174.45/httdocs/wetteronline_neu_apache.htm


Download:



    www.Wetter-By.de drucken