agriKULTUR - Landwirtschaft verbraucherfreundlich erklärt

Stand: 03/31/2016
Junglandwirt David Engel aus Hetzerath in der Eifel hat das Projekt „agriKULTUR – Junge Landwirtschaft verbraucherfreundlich erklärt“ initiiert. Er hat nach seinem Studium des Maschinenbaus und entsprechender Anstellung in der Wirtschaft entschieden, in den elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb zurückzukehren und diesen gemeinsam mit seiner Schwester in der nächsten Generation fortzuführen. Er möchte nun dem Verbraucher durch Darstellung seiner alltäglichen Arbeit die Landwirtschaft erfahrbar machen. Dies ermöglicht allen Verbrauchern realistische Eindrücke, die angesichts des Strukturwandels in der Landwirtschaft nur noch selten möglich sind.

Hierfür hat David Engel einen YouTube-Kanal ins Leben gerufen. In kurzen Videosequenzen werden landwirtschaftliche Produktionsbereiche dargestellt, die so von jedermann nachvollzogen werden können. Neben der Aufzucht eines Kalbes ab Geburt kann man allgemeine Dinge zur Tierhaltung und Fütterung, sowie zur Bodenbearbeitung, Aussaat und Ernte auf Äckern, aber auch Einblicke in Weinlese und Weinausbau sowie viele weitere erfahren. Der Kanal wird regelmäßig mit weiteren Videos bestückt. Das Projekt wird von mehreren Junglandwirten und Winzern mitgetragen und unterstützt (Kurzsteckbriefe siehe Anhang). Die Projektidee ist für alle Interessierten abrufbar und findet breiten Zuspruch. Insbesondere Kindergärten und Schulen nutzen das Angebot rege.
Neben den lokalen Printmedien wurden auch bereits das SWR-Fernsehen sowie bundesweite Printmedien (z. B. TopAgrar oder DLG) auf das Projekt aufmerksam. agriKULTUR hat darüber hinaus bereits Preise in Wettbewerben errungen, so zum Beispiel den mit 10.000 Euro dotierten ersten Preis im Rahmen des Videowettbewerbes „Clip my farm“.

zu agriKULTUR, im Internet unter www.youtube.com (Zugriff: 29.03.2016)


Download: agriKULTUR.pdfagriKULTUR.pdf



ute.poetsch@dlr.rlp.de      drucken nach oben