PAM – Pflanzenschutz-Anwendungs-Manager

PAM dient zur Unterstützung des Landwirts bei der Einhaltung von Abstandsauflagen zu Gewässern, Siedlungen und Saumstrukturen wie z. B. Hecken. Mit Hilfe von PAM werden schlag- und produktspezifisch Applikationskarten erstellt. Die Karten weisen Bereiche innerhalb eines Schlages aus, in denen Pflanzenschutzmittel unter den jeweils gegeben Umständen und der eingesetzten Abdriftminderungsklasse nicht ausgebracht werden dürfen. Die Berechnung der Bereiche eines Schlages, in denen aufgrund von Abstandsauflagen Pflanzenschutzmittel nicht ausgebracht werden dürfen erfolgt unter Berücksichtigung der öffentlichen Vorgaben aus:

  • Pflanzenschutzmitteldatenbank (BVL)
  • Verzeichnis regionalisierter Kleinstrukturanteile (JKI)
  • Wassergesetze der Bundesländer

PAM wurde im Rahmen eines Projektes von Mai 2013 - April 2016 entwickelt.

Weitere Informationen finden Sie hier oder gerne per Mail an office@isip.de.









Download: Flyer_PAM_de.pdf



    www.dap.rlp.de drucken nach oben