Ganzjährige Beweidung in Gräfenhausen

Das Beweidungsprojekt erstreckt sich seit Oktober 2014 entlang des Gräfenhausener Wingertsbergs. Es handelt sich um einen kleinparzellierten Südhang, dessen wein- und obstbauliche Nutzung überwiegend aufgegeben wurde. Aufgrund der fortschreitenden Sukzession der Flächen sind ca. 70% des Projektgebietes stark verbuscht. Auf insgesamt 12 Hektar erfolgt eine gemischte Beweidung mit Burenziegen, Eseln und Heckrindern.

Mit der Beweidung werden folgende Ziele verfolgt:
  • Schaffung von strukturreichen, offenen und halboffenen Lebensräumen im Biosphärenreservat
  • Entwicklung eines attraktiven Landschaftsbildes
  • Förderung eines günstigen Erhaltungszustandes im FFH-Gebiet
  • Steigerung der Artenvielfalt















Agrarumwelt@dlr.rlp.de     www.Agrarumwelt.rlp.de drucken nach oben